Theaterwanderung zur Biennale – Heiligenhauser Geschichten gesucht

52
Kulturdezernent Thomas Langmesser und Theatermacherin Ute Kranz im Hefelmann-Park, auch hier soll dieses Jahr noch etwas Kulturelles stattfinden. Foto: Mathias Kehren
Kulturdezernent Thomas Langmesser und Theatermacherin Ute Kranz im Hefelmann-Park, auch hier soll dieses Jahr noch etwas Kulturelles stattfinden. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Anfang September soll zum zehnten Mal die Neanderland-Biennale mit Kulturangeboten in den zehn Städten des Kreises stattfinden. Für Heiligenhaus sind  eine Theaterwanderung und eine Lesung vorgesehen. Theaterpädagogin Ute Kranz bittet die Heiligenhauser um Ihre Geschichten.

“Die Neanderland-Biennale wird wohl das erste größere Kulturereignis in diesem Jahr sein”, schätzt Sozialdezernent Thomas Langmesser. “Das Stadtfest kann ich hiermit schon offiziell absagen. Geselliges Beisammensein – und davon lebt das Fest – wird sicherlich auch Anfang Juni nicht möglich sein.”

Daher konzentriert man sich in Heiligenhaus jetzt schon ganz auf die Biennale Anfang September. Theatermacherin Ute Kranz konzipiert eigens einen Theaterspaziergang und sucht dafür noch Geschichten aus Heiligenhaus.

-Anzeige-

“Wir wollen zeigen, dass Menschen mit interessanten Leben in Heiligenhaus zu Hause sind”, erklärt Kranz. Für ihr Projekt hat sie mit Barbara Feldbrugge und Charis Nass zwei gestandene Theaterfrauen mit Erfahrung auf international angesehenen Bühnen gewinnen können.

“Es geht nicht darum, jede Geschichte eins zu eins umzusetzen”, erklärt Kranz zur Idee. Vielmehr soll die Essenz der Geschichten herausgearbeitet und in kleinen Szenen so dargestellt werden, dass sie für alle Zuhörenden ein Erlebnis oder auch eine Erkenntnis bietet.

“Feste feiern und arbeiten” oder anders ausgedrückt das Nebeneinander von Arbeit und Freizeit soll sich quasi als roter Faden durch das Theaterstück ziehen, das unter dem Titel “Wenn Engelreisen..” entsteht.

Wer eine Idee zu dem Stück beitragen möchte, kann per E-Mail mit Ute Kranz Kontakt aufnehmen: stueckwerk-plattform@gmx.de

Geplant ist die Theaterwanderung am 3. September. Das rund 60 bis 70 minütige Stück soll zweimal gezeigt werden. Start ist auf dem Rathausplatz um 16 und um 19 Uhr.

Ein zweiter Event zur Biennale wird am 8. September die Lesung von Tilmann Strasser sein. Der Autor aus Köln hat als “Regionenschreiber” unter anderem für das Literaturprojekt “Stadt.Land.Text” das Bergische Land erkundet.