Statt Duathlon: Rad-Event mit bis zu 80 Kilometer Streckenlänge

50
Statt Duathlon mit Massenstart gibt es ein Fahrrad-Event, bei dem das sportliche und umsichtige Miteinander im Mittelpunkt stehen soll. Foto: Volkmann
Statt Duathlon mit Massenstart gibt es ein Fahrrad-Event, bei dem das sportliche und umsichtige Miteinander im Mittelpunkt stehen soll. Foto: Volkmann

Mettmann. Aufgrund der Corona-Lage entfällt der Mettmanner Duathlon dieses Jahr. Nun haben die Organisatoren sich eine Alternative ausgedacht: ein “Bike Warm-up”.

“Der Mettmanner Duathlon ist für viele Sportler ein fester Termin im Sportkalender, bei dem es gilt, seine Form in Wettkampfatmosphäre auf die Probe zu stellen”, heißt es vom Verein Mettmann-Sport, der die Sportveranstaltung im April nicht wie geplant stattfinden lassen kann. Corona.

Nun hat das Organisationsteam rund um Wolfgang Stolte eine digitale Alternative auf die Beine gestellt, und fordert die Duathlon-Community auf, gemeinsam, aber unter Pandemie-Bedingungen, in die Pedale zu treten.

-Anzeige-

“Bike Warm-up” hat man das Format getauft, dessen Debüt zwischen dem 16. und 18. April stattfindet. Auf den Spuren des Duathlons radeln Teilnehmende zwischen 44 und 79 Kilometer, auswählen kann man die persönliche Herausforderung bei der Anmeldung.

“Die vorgegebenen Strecken haben nicht nur eine Verbindung zu traditionellen Streckenabschnitten der vergangenen Veranstaltung, sie führen außerdem bei vielen Sponsoren vorbei, die den Duathlon seit vielen Jahren treu unterstützen”, freut sich Geschäftsführer Marcel Fontein. Er nennt unter anderem die Johannes-Flintrop-Straße 127 und damit den Sitz des Titelsponsors Gottfried Schultz. “Soweit es die aktuelle Situation erlaubt gibt es am 18. April zwischen 11 und 16 Uhr ein Freigetränk aus dem Hause Bitburger”, so Fontein.

Nicht der Wettkampf stehe bei dem Alternativ-Event im Vordergrund, sondern das sportliche und umsichtige Miteinander. “Es ist besonders wichtig, dass sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die an geltenden behördlichen Vorgaben halten und sich vorsichtig und eigenverantwortlich auf die Strecke begeben”, mahnt Marcel Fontein.

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.me-sport.de möglich.