Mehrere Brände am Karfreitag fordern Feuerwehr

282
In Ratingen-Lintorf brannte an einer Schule Unterholz. Foto: Feuerwehr Ratingen
In Ratingen-Lintorf brannte an einer Schule Unterholz. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen ist am Karfreitag mehrfach wegen Flächenbränden im Stadtgebiet im Einsatz gewesen.

In den späten Nachmittagsstunden am Karfreitag kam es  zu mehreren Flächenbränden an unterschiedlichen Orten im Ratinger Stadtgebiet. Gegen 17.20 Uhr wurde die Feuerwehr zunächst zu einem Flächenbrand nach Ratingen Tiefenbroich alarmiert. “Aus ungeklärter Ursache war dort eine Böschung an der Anger in Brand geraten”, berichtet Ralf Hodi für die Ratinger Wehr.

Der nächste Alarm ging gegen 19.18 Uhr ein. Diesmal brannte in Lintorf auf einem Schulgelände Unterholz auf einer Fläche von etwa 18 Quadratmetern. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern.

-Anzeige-

“Fast gleichzeitig ging um 19.20 Uhr eine weitere Meldung über einen Flächenbrand bei der Kreisleitstelle in Mettmann ein”, so Ralf Hodi. Diesmal befand sich die Einsatzstelle im Stadtteil Hösel / Eggerscheid. Im Waldgebiet “Trockener Stiefel” in Richtung Hösel S-Bahnhof stand eine Fläche von rund 20 qm Unterholz im Flammen.

Etwa eine Stunde später: Wieder Alarm. Gegen 20.23 Uhr ist die Feuerwehr Ratingen durch die Kreisleitstelle Mettmann mit dem Stichwort Kleinfeuer erneut ausgesandt worden. Die Einsatzstelle befand sich erneut im Stadtteil Hösel / Eggerscheid. Dort brannte auf eine Fläche von rund 60 Quadratmeter Unterholz. Diese Einsatzstelle befand entgegengesetzt der vorherigen Einsatzstelle in Richtung Ratingen Ost.

Die Brandursache ist laut Feuerwehr bei allen Einsatzstellen unklar. Die Polizei ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Behörde in Ratingen jederzeit unter der Rufnummer 02104 982 6210 entgegen.