Unfall auf der A44: Ein Toter, drei Schwerverletzte

851
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Düsseldorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der A44 bei Düsseldorf ist am Morgen ein 44-jähriger Mann tödlich verunglückt. Drei weitere Männer sind schwer verletzt worden.

Wie die Autobahnpolizei Düsseldorf über ihren aktuellen Stand der Ermittlungen berichtet, war ein 37-Jähriger mit seinem 40-Tonnen-Sattelzug auf der A44 in Fahrtrichtung Mettmann unterwegs.

Zwischen der Anschlussstelle Düsseldorf-Flughafen und dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Nord fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Kleintransporter auf. Der Wagen soll auf dem Seitenstreifen gestanden haben.

-Anzeige-

In dem Opel-Vivaro saßen vier Männer im Alter zwischen 18 und 44 Jahren. Alle zogen sich  bei dem Aufprall schwere Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Polizeibeamte hatten bis zum Eintreffen der Feuerwehr lebensrettende Maßnahmen ergriffen.

Der 44-jährige Fahrer des Kleintransporters erlag seinen Verletzungen laut Polizei im Krankenhaus.

Die A44 in Fahrtrichtung Mettmann war zeitweise voll gesperrt. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.