Corona-Impfung: Termine für Jahrgänge 1948 und 1949 ab 21. April

4451
Die Impfungen bei den Über-70-Jährigen gehen weiter mit der Möglichkeit der Terminbuchung für die nächsten beiden Jahrgänge. Foto: pixabay
Die Impfungen bei den Über-70-Jährigen gehen weiter mit der Möglichkeit der Terminbuchung für die nächsten beiden Jahrgänge. Foto: pixabay

Düsseldorf. Wie das NRW-Gesundheitsministerium mitteilt, sollen ab Mittwoch, 21. April, die beiden Jahrgänge 1948 und 1949 Termine für die Corona-Schutzimpfung buchen können.

Ab 8 Uhr haben am Mittwoch laut NRW-Gesundheitsministerium alle Personen der Geburtsjahrgänge 1948 und 1949 die Möglichkeit, Termine für die Corona-Impfung zu buchen. Auch Lebenspartner können Termine vereinbaren. Deren Alter spielt keine Rolle.

Das Ministerium präzisiert: „Alle Personen, die zwischen dem 1. Januar 1948 und dem 31. Dezember 1949 geboren wurden, sowie deren Lebenspartner können dann einen Impftermin über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung vereinbaren.“ Das Gesundheitsministerium will „zeitnah“ die restlichen Jahrgänge der über 70-Jährigen freischalten.

-Anzeige-
blank

Bei der Terminbuchung ändert sich nichts: Sie erfolgt online über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil (Rufnummer (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe und (0800) 116 117 01 für das Rheinland).

Einladungsschreiben werden versandt, sind aber keine Voraussetzung für eine Terminbuchung. Die Impfung erfolge je nach Verfügbarkeit von Terminen zeitnah, so das Ministerium.

Das Gesundheitsministerium weist darauf hin, dass nach wie vor Termine für die vorherigen Geburtsjahrgänge 1941 bis 1947 sowie für Personen ab 80 Jahren zur Verfügung stehen. Seit heute sind zudem Terminbuchungen für Personen der Jahrgänge 1946 und 1947 möglich.