Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Am Montagvormittag hat sich an der Straße „Am Frommeskothen“ in Ratingen-Ost ein Verkehrsunfall ereignet. Die Polizei sucht Zeugen.

Anzeige

Der Fahrer eines roten Mazda 3 hatte seinen Wagen am Straßenrand in Höhe einer Kleingartenanlage geparkt. Gegen 11.50 Uhr verließ er laut Polizei mit seinem Mazda den Abstellort.

Erst später bemerkte er einen frischen Unfallschaden im Frontbereich und informierte die Polizei. Der Mazda-Fahrer gab an, für den Unfallschaden selbstständig verantwortlich zu sein. Er vermute, auch an dem silberfarbenen Kleinwagen, der vor ihm abgestellt war, einen Schaden verursacht zu haben.

Da der Kleinwagen an der vermeintlichen Unfallörtlichkeit nicht mehr zu finden war, um eine Schadensregulierung einzuleiten, hat die Polizei eine Unfallanzeige eingeleitet. Die Schadenshöhe bei dem bisher noch unbekannten Unfallteilnehmer ist unbekannt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, jederzeit entgegen.