Schlägerei unter Jugendlichen nach Streit um Cannabis

96
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Monheim. In der Nacht zu Donnerstag sind Beamte der Polizei nach Baumberg ausgerückt, weil es dort zu einer Schlägerei unter Jugendlichen gekommen ist.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 0.30 Uhr zu dem Vorfall. Mehrere Zeugen meldeten der Polizei via Telefon, dass sie an der Helene-Lange-Straße eine Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen beobachtet hatten.

Nach einer kurzen Fahndung konnten Polizeibeamte die Jugendlichen stellen. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen hatten sich die vier 17- bzw. 18-Jährigen aus Monheim, Hilden und Düsseldorf geprügelt, weil sie zuvor bei dem Kauf von Cannabis in Streit geraten waren. Bei einer Durchsuchung der Beteiligten vor Ort fand die Polizei keine Drogen.

Bei der Auseinandersetzung wurde von einem der Jugendlichen auch Pfefferspray eingesetzt. Einer der Jugendlichen wurde leicht verletzt. Der 17-jährige Monheimer wurde von Rettungskräften vor Ort behandelt.

Die Polizei nahm die Jugendlichen vorläufig fest und brachte sie zur Polizeiwache nach Langenfeld, wo Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Cannabis und wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der 18-Jährige die Wache wieder verlassen. Die 17-jährigen Beteiligten wurden in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.