Tempo 30 von der Ringstraße bis zum Düsselring

90
Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll die Sicherheit insbesondere für Schüler auf dem Weg vom und zum Konrad-Heresbach-Gymnasium erhöhen, so der Klimaschutzbeauftragte Marcel Alpkaya. Foto: pixabay
Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll die Sicherheit insbesondere für Schüler auf dem Weg vom und zum Konrad-Heresbach-Gymnasium erhöhen, so der Klimaschutzbeauftragte Marcel Alpkaya. Foto: pixabay

Mettmann. Von der Ringstraße bis zum Düsselring gilt ab sofort Tempo 30. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit rund um das Rathaus sei nun erfolgreich durch den städtischen Baubetriebshof umgesetzt worden, informiert die Stadtverwaltung.

Ab sofort gilt auf der Neanderstraße von der Ringstraße kommend und weiter über die Eidamshauser Straße bis zum Kreisverkehr am Düsselring vollumfänglich eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern.

„Die Maßnahme erhöht die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, insbesondere aber der Schülerinnen und Schüler auf dem Weg vom und zum Konrad-Heresbach-Gymnasium“, betont Marcel Alpkaya von der städtischen Abteilung für Verkehrsinfrastruktur und gleichzeitig Klimaschutzbeauftragter der Kreisstadt Mettmann.