Newsletter Nachrichten Lokalnachrichten Kreis Mettmann.
Liebe Leserin, lieber Leser,

also mal ganz ehrlich: Manchmal kann man den Eindruck haben, Deutschland wäre ganz allein auf dieser Welt mit der Bekämpfung der Pandemie. Die Einschränkungen hier seien ganz außerordentlich und die Beschneidung der Freiheitsrechte geradezu einzigartig. Als gebe es Maßnahmen gegen die Seuche im Rest der Welt gar nicht.

Anzeige

Nach mehr als einem Jahr wagt Deutschland, eine (nächtliche!) Ausgangssperre auszusprechen. In Regionen mit besonders hoher Inzidenz. In europäischen Nachbarländern gibt es solche Ausgangssperren schon lange. Teilweise mit viel drastischeren Konsequenzen. Warum? Weil sie offenbar deutlich dabei helfen können, die Zahl der Neuinfektionen zu verringern, wie insbesondere Studien aus Großbritannien belegen.

Deshalb hat der Bundestag diese Regelung jetzt auch für Deutschland beschlossen. Und ganz sicher nicht, um uns noch mehr zu nerven. Einen Kommentar „Ausgangssperre kann helfen“ finden Sie an diesem Wochenende in unserer gedruckten Zeitung, im E-Paper und hier: https://supertipp-online.de/2021/04/23/kommentar-zur-bundes-notbremse-ausgangssperre-kann-helfen/

Natürlich sind auch wir beim Super Tipp genervt und unterschiedlicher Meinung über den richtigen Weg. Und eigentlich wollen wir von Corona und seinen Folgen nichts mehr sehen, hören oder gar darüber schreiben. Zugleich aber stellen wir fest, dass das Interesse bei Ihnen nach wie vor riesig ist. Deshalb haben wir auch die neuen Regelungen der Bundes-Notbremse zusammengefasst. Das ist unsere Titelgeschichte in dieser Woche (https://supertipp-online.de/2021/04/22/bundes-notbremse-soll-die-dritte-welle-brechen/), dazu gibt es eine übersichtliche Grafik der Bundesregierung. Neu ist übrigens: Für den Friseurbesuch braucht man künftig einen aktuellen Schnelltest.

Teststationen gibt es ja inzwischen reichlich. Und vielfach kann man einfach hingehen und braucht keine zehn Minuten für einen Test. Das Ergebnis wird auf Wunsch oft auch per Mail verschickt, so dass man gar nicht warten muss. Wo Sie die Stationen in Ihrer Nähe finden, steht immer ganz aktuell hier: https://supertipp-online.de/2021/04/22/corona-schnelltests-im-kreis-mettmann-hier-wird-getestet/.

Inzwischen geht es rasant voran beim Impfen, täglich werden bundesweit mehr als 600.000 Menschen geimpft. Die Entwicklung können Sie weiterhin hier verfolgen: https://supertipp-online.de/2021/04/23/corona-virus-nrw-deutschland-lage-kreis-mettmann/.

Leider gibt es dabei auch Zeiten, da müssen die Menschen lange anstehen vor dem Impfzentrum. Das liegt nach Aussage der Organisatoren daran, dass viele Impflinge viel zu früh kommen – und die anderen müssen mit darunter leiden. Deshalb appelliert der Kreis erneut an alle, erst kurz vor dem angegeben Termin zu erscheinen: https://supertipp-online.de/2021/04/21/kreis-mettmann-fuer-corona-impfung-nicht-zu-frueh-erscheinen/.

Welche Jahrgänge gerade aufgerufen sind, einen Termin zum Impfen zu machen, finden Sie stets aktuell in unserer Internetzeitung www.supertipp-online.de.

Zum Schluss noch einmal etwas ganz Anderes: Wenn irgendwo etwas abgerissen wird, ergreift uns da nicht oftmals eine geradezu kindliche Faszination? Uns ging das aktuell wieder so, als wir die Fotos unseres Kollegen Mathias Kehren vom Abriss des früheren Hertie-Gebäudes in Velbert gesehen haben. Er hat die (bisherige) Abriss-Geschichte in eine kleine Bilder-Galerie verpackt, die Sie hier sehen können: https://supertipp-online.de/2021/04/23/hertie-ist-weg/.

Vielleicht führt Ihr Weg sie ja auch einmal an der Baustelle vorbei. Das sieht schon spektakulär aus dort. Das Wetter für Spaziergänge bekommen wir ja dazu.
Wir wünschen Ihnen jedenfalls ein angenehmes Wochenende und eine anregende Lektüre!

Markus Echternach & Hans-Joachim Kling
Geschäftsleitung         Redaktionsleitung
Jetzt kostenlos den Newsletter abonnieren:
Melden Sie sich beim Super Tipp Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich eine Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen.