Halde wächst neben dem Sportpark in Wülfrath

2883
Blick vom Silberberger Weg auf die neue Halde Dachskuhle. Hinten links ist die Tribüne des Sportparks zu erkennen.

Am Silberberger Weg wächst neben dem Lhoist-Sportpark die Halde Dachskuhle. Der Abraum stammt aus dem nahen Steinbruch Silberberg.

In den vergangenen Jahrzehnten war der Kalkabbau von den Straßen und Wegen der Stadt kaum zu verfolgen. Nur wer Luftaufnahmen von Wülfrath zu sehen bekam, konnte sich ein Bild von der Lage und den Größenordnungen der Steinbrüche machen.

Beim Steinbruch Silberberg dagegen können Wanderer und Spaziergänger miterleben, wie der Bruch „wächst“ Das gilt inzwischen auch für die Halde neben dem Sportzentrum am Erbacher Berg, das längst Lhoist-Sportpark heißt. Hier liefern Schwerlaster Tag für Tag den Abraum aus dem Steinbruch an und kippen die Erde ab.

„Der Steinbruch Silberberg ist ein Grundpfeiler in der Rohstoffsicherung“, erkkärt Lhoist auf Anfrage. Sein Ausbau sei ein wichtiger Schritt für die Zukunftssicherung des Werkes. „Der Ausbau mit den dafür erforderlichen Infrastrukturmaßnahmen verläuft planmäßig.“

Zu diesen Maßnahmen zählen – neben der Halde – die Verlegung des Eignerbachs an den Rand des Steinbruchs und die Verlegung des Silberberger Wegs.

Im Juli 2019 haben diese Arbeiten begonnen. Die neue Wegführung soll im Sommer fertig sein. Lhoist baut eine Brücke über den neuen Silberberger Weg. Über diese Brücke sollen die Lkw in Zukunft den Abraum aus dem Steinbruch auf die Halde Dachskuhle neben dem Sportpark bringen.

„Voraussichtlich wird der neue Silberberger Weg Ende des zweiten Quartals 2021 befahrbar sein“, berichtet Christian Zöller, Leiter Politik- und Bürgerdialog bei Lhoist.“ Die Halde wird bepflanzt und nach Fertigstellung öffentlich zugänglich gemacht.

Das aber wird noch dauern, denn in den nächsten Jahren muss die Deponie erst einmal den Abraum aus dem Steinbruch aufnehmen.

Fast fertig: die Brücke über den neuen Silberberger Weg, der künftig neben dem Sportplatz Rohdenhaus endet.