Kiosk-Einbruch: Scheibe mit Gullydeckel eingeworfen

46
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Mettmann. Am Sonntagabend ist in einen Kiosk an der Talstraße eingebrochen worden. Kurze Zeit später kam es zu einem weiteren Vorfall an der Breite Straße.

Unbekannt sind am Sonntag in den verglasten Verkaufsraum eines Kiosks an der Talstraße eingebrochen. Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 23.15 Uhr. Anwohner meldeten, dass zwei junge Männer die Schaufensterscheibe des im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses befindlichen Kiosks mit einem Gullydeckel eingeworfen hatten. Entwendet hatten die Täter laut Polizei mehrere Tüten Tabak.

Zeugen gaben an, mindestens flüchtige Jugendliche gesehen zu haben. Zu ihnen liegen der Polizei die folgenden Beschreibungen vor:

-Anzeige-

Erster Jugendlicher: Etwa 17 bis 18 Jahre alt  und bekleidet mit einem weißen T-Shirt.
Zweiter Jugendlicher: Bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit weißer Kapuze.
Dritter Jugendlicher: Bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover.

Nach Tatentdeckung flüchteten die jungen Männer in unterschiedliche Richtungen, einer zur Breite Straße, die beiden anderen Jugendlichen Richtung Brücker Straße/S-Bahnhof.

Nur wenige Minuten später kam es laut Polizei zu einem weiteren Einsatz – ausgerechnet an der Breite Straße. Anwohner eines Mehrfamilienhauses wurden durch laute Geräusche im dem Garten geweckt und sahen zwei Verdächtige, die sich unberechtigt auf dem Privatgrundstück aufgehalten hätten. Beide sollen sich anschließend fluchtartig entfernt und in Richtung eines Parkplatzes geflohen sein.

“Ob die Feststellungen tatsächlich in einem Tatzusammenhang stehen, ist derzeit Gegenstand der aktuellen Ermittlungen”, so die Polizei.

Den am Kiosk entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Hundert Euro. Die Höhe des bei den Einbruch entstandenen Beuteschadens ist nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982-6250, jederzeit entgegen.