Luca-App und Datenschutz – Piraten laden zur Online-Diskussion

316
Thomas Küppers, Sprecher der Kreistagsgruppe der Piraten, lädt zu einer Online-Diskussion über die Luca-App ein. Foto: Mathias Kehren
Thomas Küppers, Sprecher der Kreistagsgruppe der Piraten, lädt zu einer Online-Diskussion über die Luca-App ein. Foto: Mathias Kehren

Kreis Mettmann. Was ist die Luca-App und worin unterscheidet sie sich von der Corona-Warn-App? Dieser Frage wollen einige Computerexperten der Piraten-Partei am Mittwoch, 5. Mai, ab 19 Uhr bei einem Online-Meeting nachgehen, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

Manfred Götz, Christian Paas und Andreas Ibl der Piraten im Kreistag stellen am Mittwoch, 5. Mai um 19:00 Uhr, online die Luca App vor. Anschließend soll Pro und Contra diskutiert werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten die Einwahldaten via E-Mail unter rede.mit@gruppe-piraten.me

„Die Luca-App soll auch im Kreis Mettmann auf Betreiben von Piraten und CDU eingeführt werden“, berichtet Thomas Küppers für die Piraten-Partei. Der Kreis Mettmann prüfe den Vorgang. „In der Computer-Szene regt sich Widerstand, da die Software nicht Open source und angeblich nicht sicher sei“, so Küppers weiter. Er sieht die Zeit für gekommen, mit den Gerüchten aufzuräumen und auf die Kritiker zuzugehen. „Wir haben uns daher für diese Bürgersprechstunde entschieden“, erklärt Küppers. Erwartet werden auch die ein oder andere Größe aus der lokalen Computer-Szene im Kreis.