Auf dem Dach gelandet – Fahrer unverletzt

72
Der blaue Fiesta landete am Fahrbahnrand auf dem Dach. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus
Der blaue Fiesta landete am Fahrbahnrand auf dem Dach. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Heiligenhaus. Ein Gelesenkirchener hat am Dienstagabend mit seinem Ford Fiesta einen spektakulären Unfall auf der Ruhrstraße bei Heiligenhaus gebaut. Er überschlug sich mit seinem Fahrzeug, bleib dabei aber offenbar fast unverletzt. Das berichtet die Feuerwehr.

Gegen 19 Uhr war der 56-jährige Gelsenkirchener mit seinem Ford Fiesta über die Ruhrstraße in Richtung Kettwiger Straße gefahren, als er laut eigenen Angaben in einer Rechtskurve auf nasser und mit rutschigem Laub bedeckter Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verlor und in Richtung eines Grünstreifens schlitterte. Dabei wurde der Wagen herumgeschleudert, ehe das Fahrzeug im Grünstreifen auf dem Dach landete.

Der Mann konnhte das Auto selbstständig verlassen. Er hatte augenscheinlich mehrere Schutzengel: Denn während sein Fiesta einen Totalschaden davontrug, wurde der Gelsenkirchener wohl nur leicht verletzt.

Ein zufällig vorbeifahrender Ratinger sah den auf dem Dach liegenden Pkw und kümmerte sich um den Gelsenkirchener bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungs- und Einsatzkräfte. Die Feuerwehr richtete den Wagen wieder auf, ehe der Ford aufgeladen und abgeschleppt werden konnte. Da auch ein Flurschaden entstanden war, wird der Gesamtschaden auf eine Summe von rund 10.700 Euro geschätzt.

Der Gelsenkirchener verzichtete auf einen vorsorglichen Transport in ein Krankenhaus.