Wiener Klassik mit den Essener Philharmonikern

51
Baurzhan Anderzhanov Foto: Saad Hamza/TUP
Baurzhan Anderzhanov Foto: Saad Hamza/TUP

Essen. Ganz im Zeichen der Wiener Klassik steht das nächste digitale Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker am Freitag, 7. Mai 2021, um 20:15 Uhr in der Philharmonie Essen.

Im Zentrum des Programms stehen Höhepunkte aus den Opern „Die Hochzeit des Figaro“, „Don Giovanni“ und „Così fan tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, interpretiert von den Ensemble-Mitgliedern des Aalto-Theaters Tamara Banješević (Sopran), Dmitry Ivanchey (Tenor) und Baurzhan Anderzhanov (Bass). Den sinfonischen Rahmen für die Gesangsnummern bilden die Sinfonie D-Dur, op. 18 Nr. 4 von Johann Christian Bach und die Sinfonie Nr. 104 D-Dur „Salomon“ von Joseph Haydn. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Tomáš Netopil. Aalto-Dramaturgin Svenja Gottsmann führt als Moderatorin durch das Programm.

Das Konzert wird im Alfried Krupp Saal der Philharmonie Essen aufgezeichnet und auf dem YouTube-Kanal der Essener Philharmoniker (www.youtube.com/EssenerPhilharmoniker) ausgestrahlt. Der Eintritt ist frei.

-Anzeige-

Die Essener Philharmoniker bitten um eine Spende zugunsten des Nothilfe-Fonds der Deutschen Orchester-Stiftung, mit dem in Not geratene freischaffende Musikerinnen und Musiker unterstützt werden, die aufgrund der Pandemie ihren Beruf momentan nicht ausüben können.

Spendenkonto:
Deutsche Orchester-Stiftung – Kennwort: Nothilfefonds
IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05 / BIC: COBADEFFXXX.