Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht an der Boschstraße in Ratingen-West.

Anzeige

Laut Polizei kam es in der Zeit zwischen etwa 18.30 Uhr am Freitagabend und etwa 17 Uhr am Samstag zu dem Unfall an Boschstraße. Auf Höhe der Hausnummer 8 hatte zu dieser Zeit der Fahrer eines Lastwagens DAF HRD sein Fahrzeug am linken Fahrbahnrand entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Dieselstraße abgestellt.

Als er am späten Samstagnachmittag zurückkehrt, bemerkte er Schäden an der Frontstoßstange sowie an der linken Trittleiter und der linken vorderen Felge.

„Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen“, so die Polizei, die den Sachschaden auf rund 7.000 Euro schätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981-6210, jederzeit entgegen.