Wasserrohrbrüche am Zaunbusch: Feuerwehr rückte aus

67
Am Dienstagabend rückte die Feuerwehr zur Straße Am Zaunbusch aus, um vollgelaufene Keller auszupumpen. Foto: Feuerwehr Mettmann
Am Dienstagabend rückte die Feuerwehr zur Straße Am Zaunbusch aus, um vollgelaufene Keller auszupumpen. Foto: Feuerwehr Mettmann

Mettmann. Zwei Wasserrohrbrüche an der Straße Am Zaunbusch haben die Feuerwehr und die Düsseldorfer Stadtwerke auf Trab gehalten. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

-Anzeige-

Am frühen Dienstagabend war die Feuerwehr nach einem Wasserrohrbruch zu einem Mehrfamilienhaus in der Siedlung Kaldenberg an der Straße Am Zaunbusch ausgerückt, pumpte vollgelaufene Keller leer und sicherte andere Keller vor einer Überflutung.

Nachdem die Stadtwerke die Wasserzufuhr gesperrt hatten und der Schaden an der Trinkwasserleitung repariert war, ereignete sich in der Nacht ein weiterer Wasserrohrbruch in diesem Bereich.

Nach Auskunft einer Sprecherin der Düsseldorfer Stadtwerke haben derzeit fünf Mehrfamilienhäuser an der  Straße Am Zaunbusch kein Trinkwasser. Die Stadtwerke arbeiten mit Hochdruck, damit der Schaden so schnell wie möglich behoben wird und die Haushalte wieder mit Wasser versorgt werden können. Für die Bewohner der fünf Häuser wurde einen Tankwagen mit Trinkwasser aufgestellt.