„50 Vorgärten-Programm“ – Förderung weiterhin möglich

218
Das Vorgärten-Programm sagt dem Schotter den Kampf an. Für eine ökologisch sinnvolle Umgestaltung kann es daraus bis zu 2.000 Euro Zuschuss geben.
Das Vorgärten-Programm sagt dem Schotter den Kampf an. Für eine ökologisch sinnvolle Umgestaltung kann es daraus bis zu 2.000 Euro Zuschuss geben. Foto: Pixabay

Velbert. Zur Entsiegelung von Steingärten und gärtnerischen Aufwertungen gibt es in Velbert das „50 Vorgärten-Programm“. Da noch Fördergelder verfügbar sind, können weiterhin Anträge gestellt werden. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Die Förderanträge werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Je nach Größe des Vorgartens können bei Entsiegelungsmaßnahmen bis zu 2.000 Euro beziehungsweise bei reiner ökologischer und klimatischer Aufwertung einer Begrünung bis zu 1.000 Euro Fördermittel gewährt werden.

Alle Vorhaben müssen bis zum 31. August abgeschlossen sein und dürfen erst nach erfolgreicher Beratung sowie Prüfung einer Kostenaufstellung sowie einer einfachen Planskizze begonnen werden. Auch eine eigenständige Umsetzung ohne die Beauftragung eines „GaLa-Bau“-Unternehmens ist erlaubt, die sachgemäße Durchführung wird jedoch anschließend durch eine Abnahme eines Gartenbau-Experten überprüft.

Das Antragsformular kann unter www.klimaschutz.velbert.de abgerufen werden. Einsendungen sind postalisch möglich an die Stadt Velbert, Abteilung 3.3 Stadterneuerung und Umwelt, Thomas Geißler, Thomasstraße 1 in 42551 Velbert oder per E-Mail an thomas.geissler@velbert.de.