Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wuppertal. Die Polizei hat am Freitag in Wuppertal einen Raser gestoppt. 

Anzeige

Auf der Bundesallee fiel Beamten ein 31-Jähriger auf, der mit seinem Wagen mit einer „viel zu hohen Geschwindigkeit“, so die Polizei, unterwegs war. Der Polizeikontrolle wollte der Autofahrer sich entziehen. Er beschleunigten seinen Mercedes AMG und fuhr in Richtung Bahnhofstraße davon.

An der Mainstraße wollte der 31-Jährige sich mit seinem Auto in einer Tiefgarage vor der Polizei verstecken.

Gegenüber den eingesetzten Beamten zeigte sich der Mann aggressiv. Er musste eine Blutprobe abgeben, da die Polizeibeamten den Verdachte hegten, der 31-Jährige könnte Drogen konsumiert haben. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Das Auto des Mannes stellte die Polizei sicher.