Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann – 18. Mai

9694
Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann laut Kreisverwaltung. Bild: pixabay
Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann laut Kreisverwaltung. Bild: pixabay

Kreis Mettmann. Fünf Todesfälle und 47 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Mettmann meldet die Kreisverwaltung am heutigen Dienstag.

Die neuen Infektionen verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Erkrath (3), Heiligenhaus (3), Hilden (9), Langenfeld (4), Mettmann (2), Monheim (2), Ratingen (7) und Velbert (17). Keine laborbestätigten Neuinfektionen gibt es in Haan (0) und Wülfrath (0).

Die Inzidenz liegt laut LZG NRW im Kreis Mettmann bei einem Wert von 130,8.

-Anzeige-

„Die Ergebnisse der Reihentests aus dem Umfeld der mit der indischen Virusvariante infizierten Person in Velbert werden für Dienstagabend erwartet“, so die Kreisverwaltung, die sich damit auf die Mitteilung zum Auftreten der indischen Variante in Velbert am gestrigen Montag bezieht.

Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann am 18. Mai. Quelle: Kreis ME
Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann am 18. Mai. Quelle: Kreis ME

Als Ist-Stand meldet der Kreis Mettmann 1.235 Infizierte, davon in Erkrath (94), in Haan (59), in Heiligenhaus (70), in Hilden (111), in Langenfeld (161), in Mettmann (75), in Monheim (115), in Ratingen (228), in Velbert (279) und in Wülfrath (43).

In Quarantäne befinden sich 2.367 Personen. Covid-19-Genesungen meldet die Kreisverwaltung inzwischen für 21.334 Personen; 78 Patienten werden derzeit in Kliniken versorgt.

Verstorbene zählt der Kreis insgesamt 737 seit Meldebeginn und meldet fünf neue Todesfälle. Die Kreisverwaltung informiert hierzu: Verstorben sind eine 72-jährige Frau sowie zwei Männer (63 bzw. 88 Jahre) aus Monheim, ein 66-jähriger Mann aus Ratingen und ein 76-jähriger Mann aus Velbert.

Anm. d. Red.: Es bestand in der Statistik eine Differenz von einem Todesfall. Der Kreis Mettmann hatte zunächst sechs Verstorbene gemeldet. Inzwischen sind die Zahlen angepasst. Die Kreisverwaltung informiert hierzu: „Die 77-jährige Frau aus Hilden ist nicht hauptursächlich an Covid-19 verstorben. Damit sind heute fünf Verstorbene zu vermelden. Die Grafik bleibt mit 737 Verstorbenen korrekt, da sie dort schon nicht mehr erfasst war.“

Zu den Impfungen teilt die Kreisverwaltung mit: Laut Angaben der Kassenärztliche Vereinigung wurden im Kreis Mettmann bislang insgesamt 204.845 Impfungen verabreicht, davon 162.479 Erstimpfungen und 42.366 Zweitimpfungen.

Weitere Informationen zur tagesaktuellen Corona-Lage gibt es hier.
Erläuterungen des Kreises Mettmann zu Inzidenzen und Impfungen gibt es hier.
Zudem ist am Samstag die neue Corona-Schutzverordnung in Kraft getreten: Informationen dazu gibt es hier.