Vorfahrt an Kreuzung missachtet: 50.000 Euro Schaden nach Crash

78
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Velbert. An der Kreuzung der Schwanenstraße mit der Bismarckstraße ist es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Angaben der Polizei kam es am Donnerstag gegen 16 Uhr zu dem Unfall. Eine 23-jährige Velberterin war zu dieser Zeit mit ihrem VW auf der Schwanenstraße in Richtung Schloßstraße unterwegs. Zeugen gaben gegenüber der Polizei an, die junge Frau habe die Vorfahrtsregelung an der Kreuzung Bismarckstraße missachtet. Der Wagen kollidierte dort mit dem Audi eines 31-jährigen Wülfrathers.

Der VW drehte sich aufgrund der wuchtigen Kollision auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen den BMW eines 35-jährigen Velberters, der von der Schulstraße kommend rechts in die Schwanenstraße abbiegen wollte.

Die 23-Jährige sowie die beiden Insassinnen des VW erlitten einen Schock und wurden leicht verletzt zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrer der beiden anderen Wagen sowie deren Insassen blieben unverletzt. An den Autos entstand insgesamt ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die ebenfalls Angaben zum Unfallhergang machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert unter der Telefonnummer 02051 946-6110 entgegen.