Online per Videokonferenz haben die Teilnehmerinnen sich am Online-Stammtisch getroffen. Foto: Stadt Wülfrath
Online per Videokonferenz haben die Teilnehmerinnen sich am Online-Stammtisch getroffen. Foto: Stadt Wülfrath

Wülfrath. Der erste Online-Stammtisch des Frauen-Netzwerkes Wülfrath hat stattgefunden. 

Die Premiere des Online-Stammtischs verbucht das Frauen-Netzwerk als Erfolg: 20 Frauen trafen sich, um sich zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Nach einer lockeren Begrüßungsrunde kündigte Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano die Teilnahme des Frauen-Netzwerkes Wülfrath am bundesweiten Digitaltag am Freitag, 18. Juni, an. Hierzu lädt das Frauen-Netzwerk von 18 bis etwa 19 Uhr zu einem Online-Vortrag zum Thema „Frau, Beruf und Digitalisierung – Wie verändert Digitalisierung die Arbeitswelt und warum sollten Frauen jetzt mitmischen?“ ein. Als Referentin wird die Digitalisierungsbeauftragte der Stadt, Benita Görtz, begrüßt.

Über die Online-Perspektivenwerkstatt der Stadt Wülfrath informierte Anja Haas, stellvertretende Leiterin im Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, und Frauen-Netzwerkerin. Sie warb dafür, die Chance zu nutzen, sich einzubringen und so die eigene Stadt mitzugestalten. Co-Moderatorin und Frauen-Netzwerkerin Sabine Timmermann begrüßte Yvonne Jacobs als Gästin des Abends.

Die Leiterin der Wülfrather Medien-Welt hatte Buchtipps im Gepäck. Vorgestellt wurden „Daheim“ von Judith Hermann, „So wie Du mich kennst“ von Anika Landsteiner und „Die Frauen von Kilcarrion“ von Jojo Moyes. Ergänzt wurden die Empfehlungen aus dem Kreis der Frauen um „Nocona“ von Britta Strauss.

Im Anschluss gab es noch einen lebhaften Austausch zu weiteren Themen wie Straßenbeleuchtung und Austausch mit den Partnerstädten, so dass der vorgesehene Zeitrahmen von einer Stunde direkt am ersten Abend leicht überschritten wurde.

Der nächste Online-Stammtisch findet am Freitag, 23. Juli, von 19 bis 20.15 Uhr statt. Das Thema des Abends wird noch bekannt gegeben. Weitere Teilnehmerinnen können sich anschließen. Wer weitere Informationen wünscht oder auch Fragen und Anregungen hat, kann sich an das Frauen-Netzwerk Wülfrath, Mail info@fn-wuelfrath.de, wenden.