Heimat-Preis 2021: Vorschläge bis zum 30. Juni einreichen

129
Heimatpreis: Im vergangenen Jahr entstand dieses Gruppenfoto mit allen ausgezeichneten Engagierten. Foto: Stadt Wülfrath
Heimatpreis: Im vergangenen Jahr entstand dieses Gruppenfoto mit allen ausgezeichneten Engagierten. Foto: Stadt Wülfrath

Wülfrath. Für den Wülfrather Heimat-Preis 2021 können noch bis zum Monatsende Vorschläge eingereicht werden.

Wülfrath vergibt auch dieses Jahr den mit 5.000 Euro dotierten Heimat-Preis. Die Auszeichnung wird an maximal drei Preisträger verliehen.

„Mit dem Heimat-Preis wird das besondere Engagement der Bürgerinnen und Bürger für ihre Heimatstadt gewürdigt. Ihre Vorschläge können Sie noch bis zum 30. Juni bei uns einreichen“, so Bürgermeister Rainer Ritsche.

-Anzeige-

Alle Einwohner der Stadt Wülfrath, Vereine und Institutionen mit Sitz in Wülfrath und die im Rat vertretenen Fraktionen dürfen mögliche Preisträger vorschlagen.

Die Vorgeschlagenen wiederum können Vereine, Gruppen, Einzelpersonen, Initiativen, Nachbarschaften und Institutionen sein, die sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Bereiche Heimat, Brauchtum, Kultur und Tradition in der Stadt Wülfrath einsetzen, an einem entsprechenden Projekt oder einer Maßnahme arbeiten oder sie bereits umgesetzt haben. Eigenbewerbungen werden allerdings nicht angenommen.

Die Vorschläge werden mittels Formblatt bei der Stadtverwaltung, Büro des Bürgermeisters, eingereicht. Anzugeben ist, wer vorgeschlagen wird, eine kurze Beschreibung des Engagements und Angaben zur vorschlagenden Person/Verein/Institution.

Die Frist für die Abgabe von Vorschlägen endet am 30. Juni.