Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann – 21. Juni

3668
Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann laut Kreisverwaltung. Bild: pixabay
Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann laut Kreisverwaltung. Bild: pixabay

Kreis Mettmann. Keinen Todesfall und 4 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Mettmann meldet die Kreisverwaltung am heutigen Montag.

Die neuen Infektionen verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Erkrath (1), Ratingen (1), Heiligenhaus (1), Langenfeld (1) und Velbert (2). Keine laborbestätigten Neuinfektionen gibt es in Haan (0), Hilden (0), Mettmann (0), Monheim (0) und Wülfrath (0).

Über Facebook teilt der Kreis Mettmann zu der Differenz bei den Neuinfektionen mit: “In Hilden und Wülfrath wurden jeweils ein Fall bei der Summe aller Neuinfizierten im Vergleich zu gestern entfernt. Das sind weiterhin Auswirkungen der Umstellung auf SORMAS.”

-Anzeige-

Die Inzidenz liegt laut LZG NRW im Kreis Mettmann bei einem Wert von 12,8. Dieser liegt stabil unter der für die erste Stufe der Coronaschutzverordnung festgelegten Schwelle von 35.

Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann am 21. Juni. Quelle: Kreis ME
Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann am 21. Juni. Quelle: Kreis ME

Als Ist-Stand meldet der Kreis Mettmann 165 Infizierte, davon in Erkrath (25), in Haan (4), in Heiligenhaus (21), in Hilden (22), in Langenfeld (17), in Mettmann (13), in Monheim (15), in Ratingen (14), in Velbert (32) und in Wülfrath (2).

In Quarantäne befinden sich 453 Personen. Covid-19-Genesungen meldet die Kreisverwaltung inzwischen für 23.419 Personen; 13 Patienten werden derzeit in Kliniken versorgt.

Verstorbene zählt der Kreis insgesamt 759 seit Meldebeginn und somit keine neuen Todesfälle.

Zu den Impfungen teilt die Kreisverwaltung mit: “Im Kreis Mettmann sind bislang insgesamt 237.712 Personen mindestens einmal und davon 130.690 vollständig geimpft.”

Weitere Informationen zur tagesaktuellen Corona-Lage gibt es hier.