Rennradfahrer verursacht Unfall und flüchtet – zwei 17-Jährige verletzt

473
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Velbert. Am Freitagnachmittag hat sich im Hespertal (L438), in der Außenbürgschaft von Velbert-Mitte, ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht ereignet.

Wie die Polizei berichtet, kam es am Freitag gegen 15.30 Uhr zu dem Unfall. Zu dieser Zeit waren zwei 17-jährige Velberter mit ihren Fahrrädern nebeneinander auf der außerörtlichen Landstraße unterwegs. In einer Linkskurve überholte ein Rennradfahrer die beiden Jugendlichen.

Weil dem Rennradfahrer in der Kurve jedoch ein Auto begegnet sei, habe er die Fahrspur der beiden anderen Fahrradfahrer geschnitten, das teilt die Polizei zu dem Unfallhergang mit. Als die Jugendlichen versuchten auszuweichen, verhakten sich die Lenker der zwei Fahrräder und die beiden Velberter stürzten. Hierbei erlitten beide 17-Jährige leichte Sturzverletzung.

-Anzeige-

Während der entgegenkommende Autofahrer eines schwarzen SUV stoppte und seine Hilfe anbot, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt mit seinem Rennrad in Richtung Essen fort, ohne Notiz von dem Vorfall zu nehmen und eine Unfallaufnahme zu ermöglichen.

Er wird von der Polizei wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • zwischen 40 und 50 Jahre alt
  • schlanke Figur
  • bekleidet mit schwarzer Sportbekleidung
  • trug einen schwarzen Fahrradhelm und eine schwarze Sonnenbrille
  • fuhr ein schwarzes Rennrad mit strömungsgünstig verkleideten Felgen

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 946 6110, jederzeit entgegen.