Starkregen: Vollgelaufene Keller – Frau unter Baum begraben

803
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für die Mettmanner Feuerwehr gekommen. Foto: André Volkmann
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für die Mettmanner Feuerwehr gekommen. Foto: André Volkmann

Mettmann. Nach den sintflutartigen Regenfällen in der Nacht ist die Feuerwehr noch immer im Dauereinsatz. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

-Anzeige-

Die Einsatzkräfte pumpen vollgelaufene Keller und Tiefgaragen leer. An der Talstraße wurde gegen 2.40 Uhr eine Frau schwer verletzt, als sie mit Sandsäcken versuchte, ein Gebäude vor den Fluten zu sichern.

Ein Baum stürzte um und begrub die Frau unter sich, die schwer verletzt gerettet werden konnte. Um die vielen Hilferufe abarbeiten zu können, wurde um 4.15 Uhr Sirenenalarm ausgelöst, nachdem die Wehrleitung zuvor die freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männer still alarmiert hatte.

Wie viele Einsätze die Feuerwehr bisher gefahren hat, steht derzeit noch nicht fest. Zurzeit sind die Einsatzkräfte unter anderem am Penny-Markt an der Blumenstraße im Einsatz. Mit freundlichen Grüßen