Nach dem Hochwasser in Langenberg: Tiefgarage verschlossen / Sonderabfuhr für Sperrmüll

7285
Die Tiefgarage am Froweinplatz ist vom Deilbach komplett geflutet worden. Foto: Mathias Kehren
Die Tiefgarage am Froweinplatz ist vom Deilbach komplett geflutet worden. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Nach dem Unwetter und der Überflutung von Teilen Langenbergs laufen die Aufräumarbeiten. Die Tiefgarage Froweinplatz ist vollgelaufen und bleibt bis auf Weiteres geschlossen, die Fellerstraße ist weiterhin gesperrt.

Die weiterhin gesperrte Fellerstraße, die mit Schlamm verunreinigten Flächen in Langenberg und die anwachsenden Sperrmüllberge erinnern an die Folgen des Unwetters.

Die TBV weisen darauf hin, dass Sperrmüll und Elektrogeräte getrennt voneinander an die Straße gestellt werden können. Am Wochenende, 17. und 18. Juli, werden Müllfahrzeuge eingesetzt, um den Sperrmüll zu entsorgen.

Aufgrund des Hochwassers und seiner Folgen ist die Tiefgarage Froweinplatz bis auf Weiteres nicht nutzbar und wird verschlossen. Wie die Verkehrsgesellschaft Velbert (VGV) weiter mitteilt, wird eine Wiedereröffnung erst nach einer Sachschadensschätzung sowie sich daraus ableitenden notwendigen Reparatur- und Sanierungsarbeiten möglich sein.

Aktuelle Fragen der Strom- und Wasserversorgung in Velbert beantworten die Stadtwerke Velbert, www.stadtwerke-velbert.de, beziehungsweise die Gelsenwasser AG, www.gelsenwasser.de.

Der erste Beigeordnete der Stadt Velbert, Gerno Böll, hat am Morgen erneut die betroffnenen Gebiete in Langenberg aufgesucht. „Feuerwehr, Technische Betriebe, Stadtwerke und Technisches Hilfswerk leisten eine hervorragende Arbeit und unterstützen die Bürgerschaft, wo sie können“, meint Gerno Böll. Für die Unterstützungs- und Hilfsangebote dankt er der Bürgerschaft ausdrücklich. Die Stadt gibt Informationen zu Hilfsangeboten im Internet unter www.velbert.de/aktuelles/hochwasser.