Hochwasser: Regionale Feuerwehren helfen in Euskirchen

163
Auf dem Düsseldorfer Messeparkplatz haben sich die Einsatzkräfte der regionalen Feuerwehren zunächst getroffen - von dort ging es dann nach Euskirchen. Foto: Feuerwehr Ratingen
Auf dem Düsseldorfer Messeparkplatz haben sich die Einsatzkräfte der regionalen Feuerwehren zunächst getroffen - von dort ging es dann nach Euskirchen. Foto: Feuerwehr Ratingen

Kreis Mettmann/Düsseldorf. Einheiten des Kreises Mettmann sind vom Kreisbrandmeister zur landesweiten Hilfe in der Feuerwehrbereitschaft 4 der Bezirksregierung Düsseldorf alarmiert worden.

Die Feuerwehrbereitschaft setzt sich aus Feuerwehreinheiten des Kreises Mettmann, Düsseldorf und dem Rhein-Kreis Neuss zusammen. Ihr Einsatz erfolgt bei großen Schadenslagen.

Gegen 4 Uhr trafen sich die Kräften auf der Feuer- und Rettungswache Ratingen und fuhren im Anschluss zum Sammelpunkt an der Messe Düsseldorf, wo dann die Kräfte aus Düsseldorf und dem Rhein-Kreis Neuss hinzustießen. Die gesamte Bereitschaft wurde dann in den Kreis Euskirchen verlegt. Erste Aufgabe war die Kontrolle des evakuierten Ortes auf etwaige Schadensstellen und Schadensschwerpunkte. Inzwischen sind die Einsatzkräfte aktiv geworden.

„In den Kellern der Häuser steht das Wasser bis zu 1,5 Meter hoch“, berichtet Jan Neumann von der Ratinger Feuerwehr zu der vorgefundenen Lage.

Aktuell mussten alle Kräfte die Arbeiten auf Weisung der Einsatzleitung abbrechen, um sich einsatzbereit zu machen. „Zwei Züge der Bereitschaft werden jetzt in einen anderen Ortsteil verlegt, in dem es wesentlich dramatischer zugeht“, so Neumann am Nachmittag.