Motorrad in Flammen: Autofahrer eilt zu Hilfe

91
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann

Erkrath. Am Morgen ist ein Motorrad an der Hochdahler Straße im Erkrather Ortsteil Hochdahl während der Fahrt in Brand geraten. 

Laut Polizei kam es gegen 6.45 Uhr zu dem Vorfall. Zu dieser Zeit war ein 59-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Hochdahler Straße in Richtung Düsseldorf unterwegs. Als er während der Fahrt “plötzlich eine sehr starke Hitzeentwicklung an den Füßen und Beinen verspürte”, sah der Fahrer, dass sein Motorrad im Motorbereich in Flammen stand.

Der 59-Jährige fuhr auf den Parkplatz des Neanderbads und stoppte seine Kawasaki. Ein Autofahrer bemerkte den Brand, griff einen Feuerlöscher und eilte zu Hilf. Der Mann unternahm erste Löschversuche; gleichzeitig wurde ein Notruf abgesetzt.

-Anzeige-
blank

Die Feuerwehr löschten den Brand schließlich vollständig. Am nicht mehr fahrbereiten Motorrad entstand ein erheblicher Sachschaden. Es wurde von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt. Der 59-jährige Motorradfahrer blieb unverletzt.

Nach gemeinsamer Bewertung von Feuerwehr, Polizei und Motorradbesitzer wird aktuell von einem technischen Defekt ausgegangen, welcher das Motorrad während der Fahrt in Brand setzte.