Ratinger Triathlon-Team feiert Saison-Auftakt

50
Die Damen platzierten sich auf dem neunten Rang: Nadine Böger, Betreuerin Joana Wolff, Anna Heidrich (oben); unten Regina Berekoven. Foto: TTR 08
Die Damen platzierten sich auf dem neunten Rang: Nadine Böger, Betreuerin Joana Wolff, Anna Heidrich (oben); unten Regina Berekoven. Foto: TTR 08

Ratingen. Das Triathlon-Team Ratingen 08 ist im westfälischen Kamen zum ersten Mal seit dem September 2019 wieder bei einem Liga-Rennen des Nordrhein-Westfälischen Triathlonverbandes (NRWTV) gestartet.

In der NRW-Liga belegten die Herren des TTR einen sechsten Platz. Die Damen erreichten den ebenfalls starken neunten Rang. „Ich bin sehr zufrieden mit den Resultaten“, bilanzierte Cheftrainer Georg Mantyk die Leistungen beim 36. Kamener Sparkassen Triathlon.

Die NRW-Liga-Mannschaften hatten eine Triathlon-Kurzdistanz von 1000 Metern Schwimmen, 40,7 Kilometern auf dem Rad und zehn Kilometern Laufen hinter sich gebracht. „Alle unsere Athletinnen und Athleten haben einen guten Wettkampf gemacht und beide Teamergebnisse sind absolut in Ordnung.“

-Anzeige-
Die ersatzgeschwächte Herren holten Rang sechs: Georg Mantyk mit dem Team aus Christopher Reiß, Leonard Böge, Daniel Held und Daniel Schäffkes. Foto: TTR 08
Die ersatzgeschwächte Herren holten Rang sechs: Georg Mantyk mit dem Team aus Christopher Reiß, Leonard Böge, Daniel Held und Daniel Schäffkes. Foto: TTR 08

Dabei starteten vor allem die Herren ersatzgeschwächt im Kamener Freibad. Aber Leonard Böge (1:57:02 Stunden), Christopher Reiß (1:57:21 Stunden), Daniel Schäffkes (2:05:31 Stunden) und Daniel Held (2:05:44 Stunden) machten ihre Sache top.

Die beiden Youngster Böge und Reiß lieferten mit der zweit- und drittbesten Zeit der Altersklasse 20 starke Rennen ab. Ein Sonderlob hatte Coach Mantyk für Christopher Reiß parat: „Ich wusste natürlich, dass er auf dem Rad in guter Form ist, aber die Performance in Kamen war absolut stark.“

Erfahrene Athleten mit Top-Zeiten

Zwei Stunden nach den Herren starteten die TTR-Damen ihr erstes Ligarennen seit 22 Monaten. Und auch das Trio Nadine Böger, Anna Heidrich und Regina Berekoven demonstrierte, dass Ratingen eine Triathlonmacht in NRW ist. Böger beendete das Rennen in 2:17:43 Stunden und der schnellsten Zeit der AK 45. Auch Regina Berekoven gewann ihre Altersklasse AK 50 (2:33:50 Stunden). Dazwischen bedeuteten 2:26:28 Stunden Rang vier in der AK20 für das „Küken“ im Team, Anna Heidrich. „Alle drei haben gezeigt, dass sie Top-Athletinnen sind“, so Mantyk.

Die ersten Gesamtsieger seit langer Zeit waren der DLC Aachen II (Herren) und das Ejot Team TV Buschhütten II.

Insgesamt werden in 2021 drei Wettkämpfe in der NRW-Liga ausgetragen. Station zwei ist am 29. August Riesenbeck. Das Finale findet am 12. September beim Stadtwerke Ratingen Triathlon statt. Weitere Informationen zum Triathlon-Team Ratingen gibt es unter ttr08.de.