Nach Unfallflucht an der Memeler Straße: Polizei sucht Ersthelfer

139
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. Am Montagnachmittag ist es an der Memeler Straße zu einem Unfall mit anschließender Flucht gekommen. 

Laut Polizei kam es am Montag gegen 13.20 Uhr zu dem Vorfall, als ein 63-Jähriger aus Wülfrath mit seinem Roller die Memeler Straße befuhr. Ein silbergrauer Hyundai Accent fuhr plötzlich vom Fahrbahnrand los, ohne dass dessen Fahrerin auf das sich nähernde Zweirad achtete.

Um einen Zusammenprall mit dem Auto zu verhindern, lenkte der 63-Jährige seine Piaggio nach links. Gleichzeitig leitete er eine Notbremsung ein. Der Wülfrather verlor dabei die Kontrolle und stürzte zu Boden, wobei er sich leicht verletzte.

-Anzeige-
blank

Die Autofahrerin schaute sich laut Polizei kurz um, flüchtete dann jedoch vom Unfallort. Der 63-Jährige konnte das Kennzeichen des Wagens ablesen und der Polizei mitteilen. Die Behörde ermittelt derzeit in dem Fall.

“Am Unfallort soll es aber auch einen bislang leider unbekannten Unfallzeugen und Ersthelfer gegeben haben, welcher angab, dass er die Fahrerin des flüchtigen PKW kennen würde”, so die Polizei, die diesen Zeugen bittet, sich dringend zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 9200-6180, jederzeit entgegen.