“Neandermahl”: Open-Air-Dinner mit Musik

54
Auf dem historischen Markt steht die Kirche St. Lambertus. Foto: André Volkmann
Auf dem historischen Markt steht die Kirche St. Lambertus. Foto: André Volkmann

Mettmann. Am Samstag, 7. August, findet auf dem historischen Marktplatz das “Neandermahl” statt – ein Abendessen im Freien mit Musik.

Erst Ende April wurde das Frauennetzwerk Mettmann gegründet. Im Juni traf sich dann eine Gruppe kulturinteressierter Frauen unter Leitung von Bürgermeisterin Sandra Pietschmann in einer Videokonferenz.

Dabei sei die Idee entstanden, das Projekt “Neandermahl” auf dem Marktplatz noch in diesem Sommer umzusetzen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Mettmann und der Werbegemeinschaft Mettmann-Impulse wurde die Veranstaltung anschließend organisiert.

-Anzeige-

Am Samstag, 7. August, werden insgesamt 35 Tische rund um St. Lambertus aufgestellt. In “lockerer Runde mit Freunden und Bekannten” könnten die Mettmannerinnen und Mettmanner auf dem Marktplatz sitzen und in gemütlicher Atmosphäre den Abend genießen, laden die Organisatoren ein. Speisen und Getränke sowie die passende Tischdeko müssten selbst mitgebracht werden. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr und endet um 22 Uhr.

Musikalisch begleitet wird der Abend von der Düsseldorfer Band „Jazzophine – Jazz erleben“. Die Tische für je acht Personen können zum Preis von 25 Euro pro Tisch ab sofort unter der E-Mail frauennetzwerk@mettmann.de reserviert werden.

Bei der Anmeldung gilt: Die Tische werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. In der Antwortmail wird die Kontonummer zum Bezahlen der Reservierungsgebühr mitgeteilt.

Das Frauennetzwerk informiert zudem: “Laut aktueller Corona-Schutzverordnung müssen diejenigen, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, entweder zweimal geimpft (Impfung ist 15 Tage her) oder genesen sein (seit max. sechs Monaten). Ansonsten muss ein negativer Corona-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden. Bei witterungsbedingter oder Pandemie-bedingter Absage der Veranstaltung bzw. der Absage durch die Teilnehmer selbst wird der eingezahlte Geldbetrag nicht erstattet, sondern an eine gemeinnützige Organisation in Mettmann gespendet.”

Unterstützt wird die Veranstaltung auch von der Feuerwehr Mettmann und Mettmann Sport.