Jazz-Fest in Erkrath: Erster Tag restlos ausverkauft

168
Die gebürtige US-Amerikanerin Deborah Woodson ist eine unglaublich präsente Sängerin mit viel Soul, Blues und Gospel und kombiniert ihren Gesang mit rockigen Einlagen und groovigem Jazz des Münsteraner Gitarristen Gregor Hilden. Foto: Günter Heck
Die gebürtige US-Amerikanerin Deborah Woodson ist eine unglaublich präsente Sängerin mit viel Soul, Blues und Gospel und kombiniert ihren Gesang mit rockigen Einlagen und groovigem Jazz des Münsteraner Gitarristen Gregor Hilden. Foto: Günter Heck

Erkrath. Am Sonntag, 1. August, geht der 23. Erkrather Jazzsommer in die erste
Runde und wird um 11 Uhr offiziell von Bürgermeister Christoph Schultz
eröffnet.

Im Lokschuppen Hochdahl gibt es an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen jeweils von 11 bis 15 Uhr Jazz vom Feinsten. Das Restaurant Olive bietet dazu in der Gartenküche Köstliches vom Grill. Der Einlass beginnt um 10.30 Uhr, es gibt keine Tageskasse.

Zum Auftakt des diesjährigen Jazzsommers erwartet die Besucherinnen und Besucher mit der gebürtigen US-Amerikanerin Deborah Woodson eine unglaublich präsente Sängerin mit viel Soul, Blues und Gospel, kombiniert mit rockigen Einlagen und groovigem Jazz des Münsteraner Gitarristen Gregor Hilden. Die 144 Tickets für diesen Tag sind bereits restlos ausverkauft.

-Anzeige-

Für den Besuch der Veranstaltung gelten nach Angaben der Organisatoren folgende Regelungen: “Der Einlass ist nur mit negativem Testergebnis oder gültigem Nachweis eines vollständigen Impfschutzes bzw. einer Genesung möglich. Bitte bringen Sie auch einen gültigen Lichtbildausweis mit. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im gesamten
Innenraum sowie in Warteschlangen und Anstellbereichen erforderlich. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf am Sitzplatz abgelegt werden – die zugewiesenen Sitzplätze sind zwingend einzuhalten.”

Wer es verpasst hat, sich Tickets zu sichern, hat noch zwei weitere Male die Möglichkeit, in den Genuss besonders guter Jazzmusik zu kommen: Am 8. August besuchen die Sazerac Swingers mit ihrem New Orleans Sound erstmals Erkrath. Der letzte Jazzsonntag am 15. August steht mit „Jazzsteps“ ganz im Zeichen einzigartiger Soli.

Tickets sind nur im Vorverkauf für acht Euro Euro in der Abteilung Kultur der Stadtverwaltung, Bahnstraße 16, 40699 Erkrath erhältlich – oder telefonisch unter 0211 2407 4009 sowie per Mail an kultur@erkrath.de. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt.