Schwerer Unfall in Mettmann: Auto und Motorrad in Flammen

5074
Blick auf die Unfallstelle auf dem Südring. Foto: Feuerwehr

Mettmann. Die Feuerwehr ist heute Nachmittag zu einem schweren Unfall auf dem Südring in Mettmann gerufen worden.

Der Alarm ging um 14.20 Uhr bei der Feuerwehr ein. Auf dem Südring war es zu einem schweren Zusammenstoß eines Motorrads und eines Autos gekommen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen beide Fahrzeuge bereits in Flammen. Die Feuerwehr berichtet von einem “Vollbrand”.

Der schwerverletzte Motorradfahrer war zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Gefahrenbereich gerettet worden und wurde durch Ersthelfer betreut.

-Anzeige-

Die Feuerwehr begann sofort mit dem Löschen, während der Rettungsdienst der Städte Mettmann und Haan den schwerverletzten Motorradfahrer und den PKW-Fahrer versorgte.

“Beide Fahrzeuge konnten schnell gelöscht werden”, meldet die Feuerwehr. Der Motorradfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Spezialkrankenhaus geflogen werden. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Für die Zeit der Lösch- und Rettungsmaßnahmen musste der Teilbereich des Südrings komplett gesperrt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren insgesamt 17 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit acht Fahrzeugen.

blank
Landung des Rettungshubschraubers an der Unfallstelle. Foto: Feuerwehr