Streetbasketball: NRW-Tour kommt nach Heiligenhaus

108
IKG-Sportlehrerin Ingrid Kohlen, Karl-Heinz Brusa (Kreissportbund), Britta Berschick (IKG-Leitung), Andreas Vogt (AOK Rheinland), Michael Weigerding (Kreissportbund) und die Schüler (hockend) Julius Baltruschat, Alex Stöpel und Maxi Ganns fibern dem Event entgegen. Foto: Mathias Kehren
IKG-Sportlehrerin Ingrid Kohlen, Karl-Heinz Brusa (Kreissportbund), Britta Berschick (IKG-Leitung), Andreas Vogt (AOK Rheinland), Michael Weigerding (Kreissportbund) und die Schüler (hockend) Julius Baltruschat, Alex Stöpel und Maxi Ganns fibern dem Event entgegen. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Am Mittwoch, 1. September, macht die NRW-Streetbasketball-Tour Station am Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) in Heiligenhaus. Wer mitmachen will, kann sich als Team ab sofort anmelden.

-Anzeige-

Nach einem Jahr Corona-Pause findet jetzt die 27. Street-Basketball-Tour in NRW statt. Sie wird über einen Zeitraum von drei Wochen an insgesamt 13 Spielorten in NRW ausgetragen.

Unter ihrem neuen Namen NRW 3 x 3 Tour macht sie am Mittwoch, 1. September, Station am Kant-Gymnasium, Herzogstraße 75, in Heiligenhaus. Örtliche Partner des Kreissportbunds Mettmann sind hier das IKG und die Stadt Heiligenhaus sowie die AOK Rheinland-Hamburg.

Gespielt wird auf mehreren Courts, drei gegen drei auf einen Korb. Wer mitmachen möchte, kann sich als Team (mindestens drei, maximal vier Personen) unter der Adresse www.nrw-tour.de anmelden. Auch Nachmeldungen am Spieltag vor Ort sind möglich.

Die Teilnahme kostet Pro Team 20 Euro. Dafür gibt es neben dem Spaß am Wettkampf das offizielle Tour-T-Shirt und Wertmarken für Freigetränke. Die Gewinner-Teams erhalten zusätzlich Preise.

Für die Nachmeldung vor Ort sind das Teilnahmeentgelt oder ein Einzahlungsnachweis mitzubringen, außerdem ein Kinder- oder Personalausweis sowie gegebenenfalls die Einverständniserklärung der Eltern. Die Teams treten im Wettkampf in neun Kategorien an, gestaffelt nach dem Alter der Spielenden. Auch Mixed-Teams sind zugelassen.

Wegen Corona gilt für Teilnehmer und Zuschauer die 3G-Regel. Alle müssen also geimpft, genesen oder getestet (aktueller Schnelltest) sein und das nachweisen können.

Die Sieger-Teams aller Vorrundenturniere treten dann am 11. September am Campus Vest in Recklinghausen in der Finalrunde gegeneinander an.