Unfall an Reiterhof: Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

143
Einsatz für den Rettungsdienst im Stadtgebiet. Foto: Volkmann
Einsatz für den Rettungsdienst im Stadtgebiet. Foto: Volkmann

Ratingen. Am Mittwochabend ist ein 34-Jähriger bei einem Unfall an der Meiersberger Straße schwer verletzt worden. 

Laut Polizei kam es gegen 18 Uhr zu dem Unfall, als ein 57-jähriger Mann aus Wülfrath auf dem Gelände eines Reiterhofes in Ratingen unterwegs gewesen ist. Als der Mann mit seinem Auto das Gelände verlassen und in den fließenden Verkehr einfahren wollte, musste er dazu einen gemeinsamen Geh- und Radweg überqueren. „Obwohl der Wülfrather nur Schrittgeschwindigkeit fuhr, konnte er nicht verhindern, dass ein Fahrradfahrer, der aus seiner Sicht von links auf dem Radweg heranfuhr, mit seinem PKW kollidierte“, so die Polizei.

Der Fahrradfahrer, ein 34-Jähriger aus Ratingen, kam zu Fall und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er zur stationären Behandlung einem Krankenhaus gebracht werden musste. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 4.000 Euro.

-Anzeige-