Der fahrende Plattenladen kommt nach Ratingen

92
Der Vinylbus: Acht Meter lang, gelb - und voller Schallplatten. Foto: Vision Events
Der Vinylbus: Acht Meter lang, gelb - und voller Schallplatten. Foto: Vision Events

Ratingen. Am 18. Oktober macht mit dem “Vinylbus” ein fahrender Plattenladen Halt in Ratingen. 

Auf dem Parkplatz von Euronics XXL stoppt der Vinylbus am 18. Oktober auf seiner Tour durch Nordrhein-Westfalen. Zuvor ist der fahrende Plattenladen von Osnabrück bis Wuppertal (14. Oktober bei Audio 2000) unterwegs.

Der Vinylbus ist ein umgebauter US-amerikanischer Schulbus, in dem Musikliebhaber in einem Sortiment von Schallplatten stöbern können. In der Zeit vor der Pandemie konnte man ihn bei 33 Terminen im Großraum NRW besuchen. Dabei wurden vornehmlich Orte besucht, in denen es keinen Schallplatten-Laden mehr gibt.

-Anzeige-

Die oft totgesagte Vinylscheibe hat längst ihr Comeback gefeiert. Die Auswahl im fahrenden Plattenladen spiegelt das wider: rund 4.000 LPs finden sich in dem acht Meter langen, gelben Gefährt. Das Angebot reicht von Pop über Jazz bis hin zu Klassik. Es gibt Schnäppchen, aber auch Raritäten. Zudem können Musikfreunde vor Ort über die in den Bus eingebaute Hifi-Anlage Probe hören.

Und Corona? Ist weiterhinein Thema, auch im rollenden Plattengeschäft: Ein Zugang ist (Stand jetzt) nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich. Es gilt die Maskenpflicht. Zudem werden am Eingang die Hände desinfiziert und im Sinne einer permanenten Luftzirkulation die insgesamt 14 Seitenfenster des Busses geöffnet.

Die Anzahl der Leute, die zeitgleich den Bus betreten dürfen, ist trotz dieser Sicherheitsmaßnahmen limitiert. “Wir richten uns hier nicht zuletzt an die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Vorgaben der Behörden”, heißt es von Michael Lohrmann von Vision Events als Veranstalter der Aktion. Infos unter vinylbus.de.