Faire Wochen finden wieder statt: Stadtrallye

26
Fair-Trade-Flaggen wehen vor dem Rathaus. Foto: Stadt Ratingen
Fair-Trade-Flaggen wehen vor dem Rathaus. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Am Freitag, 10. September, starten in diesem Jahr die Fairen Wochen in Ratingen. Bis zum 24. September können Interessierte auf Entdeckungstour gehen und nachhaltig handelnde Unternehmen und Initiativen vor Ort kennenlernen.

Im Rahmen einer Stadtrallye haben Interessierte die Möglichkeit, an sieben Stationen des Fairen Handels mehr darüber zu erfahren, wie der Faire Handel zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen im Globalen Süden beiträgt. Für die Beantwortung der Quizfragen an den Stationen winken Preise.

Die Stadtrallye ist eine von mehreren Aktionen, mit denen sich Ratingen an den Fairen Wochen beteiligt. Seit 20 Jahren, immer im September, sind alle Menschen in Deutschland eingeladen, Veranstaltungen zum Fairen Handel in ihrer Region zu besuchen oder selbst zu organisieren.

-Anzeige-
blank

2021 finden die Fairen Wochen bereits zum 20. Mal statt und stellt unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ menschenwürdige Arbeit in den Fokus. Als ausgezeichnete Fairtrade-Stadt beteiligen sich in Ratingen auch in diesem Jahr wieder vielfältige Akteure aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Wirtschaft an den Aktionstagen.

Das Programm für die Fairen Wochen in Ratingen:
  • Im Kino 1 & Kino 2 werden Clips zu Ratinger Fair-Trade-Akteuren als Vorfilme gezeigt.
  • Der Weltladen in Lintorf sammelt Alt-Handys zum Recycling.
  • Die Kita im Maxi Familienzentrum Heilig Geist eröffnet ihren Recycling-Sammelcontainer u.a. für Handys, Schuhe, Plastikverschlüsse und Brillen.
  • Bei einem verwaltungsinternen Workshop informiert sich die Stadtverwaltung zu ökologisch und sozialverträglicher Beschaffung von Textilien und Sicherheitsschuhen.
  • In den Schaufenstern der Rathauskantine zeigt eine Posterausstellung, wie der Faire Handel die 17-UN-Ziele für eine Nachhaltige Entwicklung unterstützt.
  • Am 10. September lädt der Eine-Welt-Ausschuss der Heilig Geist Gemeinde auf dem Wochenmarkt in Ratingen-West zu einem Informations- und Probierstand ein.
  • Am 11. September veranstaltet der ADFC e.V. gemeinsam mit der Stadtverwaltung eine Radtour, bei der Kilometer für das Stadtradeln gesammelt und unterschiedliche Fair-Trade-Stationen besucht werden. Erfrischungen gibt es bei einem Zwischenstopp im Weltladen Lintorf.
  • Ab dem 13. September öffnet der “Pop-Up-Weltladen” für zwei Wochen im Bistro des Unverpackt-Ladens in der Lintorfer Straße seine Pforten.

Für Rückfragen steht Lena Steinhäuser, Koordinatorin “Nachhaltigkeitsstrategie – Agenda 2030”, per E-Mail an lena.steinhaeuser@ratingen.de oder unter der Rufnummer 02102 550 1065 zur Verfügung.

Der Laufzettel zur Stadtrallye liegt bei den teilnehmen Stationen aus und kann im Internet unter www.fairtrade-ratingen.de heruntergeladen werden, dort finden sich auch weitere Programmhinweise.