Tennis: NBV-Herren 30 feiern Aufstieg

28
NBV-Chef-Trainer Mark Joachim war der Punktegarant sowohl bei den ersten NBV-Herren als auch bei den Herren 30. Foto: privat
NBV-Chef-Trainer Mark Joachim war der Punktegarant sowohl bei den ersten NBV-Herren als auch bei den Herren 30. Foto: privat

Velbert. Bei spätsommerlichem Wetter konnten zahlreiche NBV-Teams am vergangenen Wochenende Siege einfahren. Auch die in der Bezirksklasse A bisher ungeschlagenen Herren 30 freuten sich auf ihr letztes Spiel der Saison zu Hause gegen den Nevigeser TC. Es berichtet Katja Ihlo.

Allerdings sah es nach den Einzeln zunächst nicht nach einem Sieg für die Netzballer aus: Nur an den beiden vorderen Positionen gingen die Punkte an den NBV: Niclas Schmitz gewann mit 6:1, 6:2 und Steffen Pickshaus mit 6:2, 6:1. Dahinter unterlagen Kevin Lotz mit 4:6, 1:6, Yannick Ulrich nach einem engen Match mit 7:5, 0:6, 4:10, Nicolaas Hülsbeck mit 0:6, 1:6 und Kevin Peter mit 4:6, 3:6.

Nach dem 2:4-Rückstand verstärkten sich die Netzballer für die Doppel mit ihrem Chef-Trainer Mark Joachim, der bei den drei vorhergehenden Partien an Position eins gespielt hatte. Im ersten Doppel erkämpften sich Niclas Schmitz und Yannick Ulrich einen 7:5, 6:1-Sieg. Im zweiten Doppel erspielten Mark Joachim und Nicolaas Hülsbeck einen 6:4, 6:1 Erfolg. Steffen Pickshaus und Kevin Lotz gewannen den ersten Satz glatt mit 6:2, verloren dann aber den Faden und den zweiten Satz mit 0:6. Im Match Tie Break sicherten sie aber mit 10:4 den 5:4-Sieg und damit den Aufstieg in die Bezirksliga für ihr Team.

-Anzeige-
blank

Zeitgleich trat die erst in diesem Jahr neu gegründete Damen 40 Mannschaft zuhause gegen den Langenfelder TC in der Bezirksklasse B zu ihrem letzten Spiel an. „Wir sind eine bunte Mischung aus erfahrenen Spielerinnen und einigen, die erst vor einem Jahr mit Tennisspielen angefangen haben“, erzählt Mannschaftsführerin Diana Eick. In den Einzeln holten Kerstin Rübener mit 6:2, 6:3, Katja Wolters mit 6:1, 6:2 und Tanja Eick kampflos jeweils einen Punkt. Petra Groß, Stephanie Tüller-Koopmann und Kerstin Imber-Kampmann unterlagen, so dass es zum 3:3-Gleichstand kam. Die Doppel waren dann eine klare Sache für die NBV-Damen: Rübener und Wolters gewannen mit 6:3, 6:4 und Claudia Schardt mit Petra Groß 6:1, 6:3. Das dritte Doppel ging verletzungsbedingt kampflos an die Velberterinnen zum 6:3-Gesamtsieg.

Mit ihrem vierten Sieg im fünften Spiel führen die NBV-Damen die Tabelle an, können aber noch überholt werden, da noch mehrere Spiele offen sind.

Eine Niederlage mussten die ersten NBV-Herren in der Niederrheinliga beim TC Bredeney hinnehmen. In den Einzeln konnte nur Mark Joachim an Position zwei gegen den Niederländer Sidney de Boer mit 7:6, 3:6 und 10:7 einen Punkt erzielen. Niclas Schmitz verlor sein Einzel nur hauchdünn mit 6:7, 7:6 und 5:10, die anderen Einzel gingen jeweils in zwei Sätzen an den TC Bredeney. Einen weiteren Punkt holten Fyn Franke und Tim van den Dijssel im ersten Doppel mit 6:3, 6:3, die beiden anderen Doppel wurden kampflos aufgeteilt zum 3:6 Endstand.

Aktuell belegen die ersten Herren den achten von neun Tabellenplätzen, haben aber noch zwei Partien zu spielen. Das Team würde sich über Unterstützung beim Heimspiel am kommenden Samstag ab 13 Uhr gegen den Tabellenzweiten, Bayer Wuppertal, freuen.

Einen 9:0-Kantersieg haben die Herren 50 in der zweiten Verbandsliga gegen den TC Heisingen gelandet. Zuhause gewannen Frank Wagenaar, Jens Breitgraf, Mark Höhfeld, Mike Kessels Axel Pickshaus und Oliver Franke ihre Einzel und Doppel jeweils glatt in zwei Sätzen. Bei ihrem letzten Spiel am 11. September beim MTV Kahlenberg kann das Team den Aufstieg in die erste Verbandsliga perfekt machen.

Tolle Erfolge konnten auch die NBV-Jugend Teams für sich verbuchen. Die jüngste Mannschaft des Netzballvereins, ist eine aus Jungen und Mädchen gemischte U12 Mannschaft, die in der Bezirksliga antritt. Das Quartett kam direkt zweimal kurz hintereinander zum Einsatz: Am letzten Freitag konnten Luis Bischoff, Thies Günther, Marlen Höfner und Lisa Bischoff mit 6:0 beim Wiescheider TC siegen. Nur zwei Tage später gewannen sie ebenfalls hoch mit 5:1 zuhause gegen Blau Weiß Monheim. Hier ergänzten noch Ali Eren Altinisik und Lilia Scheffer das Team. Zwei weitere Spieltermine stehen noch an für die jungen NBV Talente.

Einen guten Saison-Abschluss haben auch die U18 Jungen in der Bezirksliga erzielt: Bei Grün Weiß Langenfeld gewannen Anton Nagel, Felix Heck, Till Schneider und Luis Trac sowohl ihre Einzel als auch die Doppel hoch in jeweils zwei Sätzen zum 6:0 Gesamtsieg und einem vierten von acht Plätzen in der Abschlusstabelle.