Bielefeld will in Gladbach geordnet sein: “Kompakt stehen”

20
Trainer Frank Kramer. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
Trainer Frank Kramer. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Bielefeld. Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld will die Lehren aus dem schlechten Auftritt im jüngsten Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach ziehen.

«Beim letzten Duell waren wir hinten richtig ungeordnet und vorne total ungenau. So holst du gegen Gladbach nichts», sagte Arminia-Trainer Frank Kramer vor dem erneuten Duell am Sonntag im Borussia Park (19.30 Uhr/DAZN). Am 31. Spieltag der vergangenen Saison ging Bielefeld mit 0:5 in Gladbach unter. Gegen Gladbach müsse man «kompakt stehen und nach vorne mutig spielen», sagte Kramer weiter.

Man wolle an die zweite Halbzeit im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt anknüpfen, wo man sich ein 1:1 verdiente. Trainer Kramer muss auf Sebastian Vasiliadis und Edimilson Fernandes verzichten. Hinter Verteidiger Amos Pieper steht noch ein Fragezeichen. Für ihn kommen laut Kramer Guilherme Ramos und Nathan de Medina als Alternativen in Frage.

-Anzeige-
blank