Sparkasse Langenberg: Neun Monate wird saniert – Ersatzstandort eröffnet

102
Jesus Lopez, Marktbereichsleiter Velbert, sowie Petra Bongers und Uwe Geister aus dem Langenberger Filialteam vor dem Ersatzstandort. Foto: Sparkasse HRV
Jesus Lopez, Marktbereichsleiter Velbert, sowie Petra Bongers und Uwe Geister aus dem Langenberger Filialteam vor dem Ersatzstandort. Foto: Sparkasse HRV

Velbert. Das Hochwasser Mitte Juli hat in der Langenberger Filiale der Sparkasse HRV deutliche Spuren hinterlassen. Die Räume können seitdem nicht genutzt werden. Nachdem das Ausmaß der Schäden inzwischen feststeht, geht die Sparkasse von mindestens neunmonatigen Sanierungsarbeiten aus.

Seit Mitte August ist die Sparkasse trotzdem wieder vor Ort präsent: Am 16. August wurde im Kiosk am Froweinplatz ein Selbstbedienungscenter in Betrieb genommen.

Am Freitag, 10. September, ist ein weiterer Ersatzstandort in Betrieb wo es auch wieder persönliche Beratung durch das Sparkassen-Team in Langenberg gibt. Am Kreiersiepen 6a sind die Beraterinnen und Berater wochentags von 9 bis 13 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14 bis 18 Uhr dort anzutreffen.

-Anzeige-

„Ich freue mich, dass mein Team jetzt wieder vor Ort beraten und persönlich weiterhelfen kann,“ so Jesus Lopez, Marktbereichsleiter Velbert. „Im Prinzip waren wir zwar die ganze Zeit für unsere Kunden da – persönlich in anderen Filialen, per E-Mail und Telefon oder über Online-Services. Es war uns aber sehr wichtig, schnell wieder in Langenberg Präsenz zu zeigen. Und das können wir nun, nachdem die Renovierungsarbeiten am „Ersatzstandort“ beendet sind.“

Bargeldleistungen wird es im Filial-Ersatzstandort aus sicherheitstechnischen Gründen nicht geben können. Aber der SB-Ersatzstandort befindet sich in Sichtweite – im Kiosk am Froweinplatz. Dort steht ein Geldautomat für Ein- und Auszahlung sowie ein SB-Terminal zur Verfügung.