Corona: Immer mehr Infizierte nach “2G”-Party in Münster

559
Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
ARCHIV - Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Münster. Die Zahl der bekanntgewordenen Corona-Infektionen unter den Besuchern der «2G»-Clubparty in Münster ist auf 72 gestiegen.

Davon kämen 55 Gäste aus Münster, die übrigen Personen wohnten in der erweiterten Region, teilte die Stadt am Dienstag mit. «Auch ein Mitarbeiter des Clubs ist infiziert», hieß es.

Insgesamt hatten am 3. September rund 380 Menschen an der Partynacht teilgenommen. Für den Zutritt galt die 2G-Regel, das heißt, nur Geimpfte oder Genesene wurden reingelassen.

-Anzeige-

Die Infizierten zeigten entweder milde oder keine Symptome. «Weitere Ansteckungen sind wahrscheinlich, da vereinzelt noch Infektionsmeldungen mit Bezug zu dem Club-Event eintreffen.» Von den Infizierten aus Münster forderte das Gesundheitsamt Impfnachweise an.

Bisher hätten keine Verstöße bei den Impfnachweisen festgestellt werden können, berichtete die Stadt. Auch sonst habe sich der Club nach bisherigem Kenntnisstand an die rechtlichen Rahmenbedingungen und behördlichen Auflagen gehalten.