Kulturrucksack: Auf Museum Folkwang folgt Behrensbau

45
Vor Originalen in der Dauerausstellung des Essener Museums wurde über die Maler und deren Werke viel Wissenswertes vermittelt, das im Anschluss im Atelier des Hauses von den Ratinger Ausflüglers kreativ in eigene Kunstobjekte umgesetzt wurde. Foto: Stadt Ratingen
Vor Originalen in der Dauerausstellung des Essener Museums wurde über die Maler und deren Werke viel Wissenswertes vermittelt, das im Anschluss im Atelier des Hauses von den Ratinger Ausflüglers kreativ in eigene Kunstobjekte umgesetzt wurde. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Der nächste Kulturrucksack-Ausflug führt Kinder und Jugendliche am Dienstag, 12. Oktober, nach Düsseldorf.

Der jüngste Tagesausflug im Rahmen des „Kulturrucksack”-Programms führte eine Ratinger Schülergruppe am Sonntag, 12. September, nach Essen. Zunächst nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Führung durch das Museum Folkwang teil, anschließend wurden sie bei einem zweistündigen Workshop in der Künstlerwerkstatt selbst kreativ. Zu Beginn des Ausflugs besichtigten sie in der Kreuzeskirche die beiden berühmten Querhausfenster des US-amerikanischen Pop-Art-Künstlers James Rizzi sowie die Goldene Madonna im Essener Dom.

Der nächste kostenfreie Ausflug für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche findet in den Herbstferien am Dienstag, 12. Oktober, statt und führt in die Landeshauptstadt. Hier stehen unter anderem der Besuch der Jubiläumsausstellung „75 Jahre Nordrhein-Westfalen” im Behrensbau sowie ein Abstecher zum Landtagsgebäude auf dem Programm. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt per E-Mail unter info@spielmobilfelix.de entgegen.

-Anzeige-

Das Programm “Kulturrucksack NRW” wird gefördert durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Kultur und das Ministerium für Familie.