Unfallflucht in Haan: Polizei ermittelt

65
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Haan. Am Donnerstag ist es an der Straße “Sombers” in Haan zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Fahrer eines Renault Kangoo hatte nach Angaben der Polizei gegen 11.30 Uhr sein Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung am Straßenrand gegenüber des Hauses mit der Nummer 13 abgestellt. Als der Mann gegen 13 Uhr zu seinem Auto zurückkehrte, bemerkte er einen frischen Unfallschaden an dem weißen Renault mit einer Städtekennung der Stadt Wesel (WES-). Der Schaden habe sich an der rechten Fahrzeugseite befunden.

“Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Regulierung des auf circa 1.000 Euro geschätzten Schadens zu bemühen”, so die Polizei.

-Anzeige-

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328-6480, jederzeit entgegen.