Museumsnacht im Niederbergischen Museum

26
Neuer Boden inklusive: Der renovierte Herminghaus-Raum. Foto: Niederbergisches Museum
Neuer Boden inklusive: Der renovierte Herminghaus-Raum. Foto: Niederbergisches Museum

Wülfrath. Das Niederbergische Museum beteiligt sich wieder an der Neanderland Museumsnacht am 24. September. Die Öffnungszeiten: von 18 bis 23 Uhr.

An der Bergstraße 22 dreht sich alles um das Motto „Die Lust des Rad-Fahrens“. In einer Sonderausstellung zum Themenjahr „Alles in Bewegung“ präsentiert das Museum seine historischen Fahrräder aus dem 19. Jahrhundert, einige Kinderfahrzeuge und die Geschichte der Entwicklung des Fahrrades. Besonders reizvoll werden den frühen Modellen eine bunte Mischung von aktuellen Rädern gegenübergestellt, die Lust aufs Rad-Fahren machen sollen. Bei einem Rundgang begegnen den Besuchern auch Räder, die Wülfrather Geschichte und Geschichten erzählen.

Ab 18 Uhr gibt es für Kinder ein Quiz und Kreatives rund ums Fahrrad. Unter dem Titel „Mit dem Liegerad ums Mittelmeer“ beginnt um 18.30 Uhr ein Reisebericht von Thomas Rehrmann. Ab 19 und 21 Uhr wird jeweils eine Führung durch die Sonderausstellung „Die Lust des Rad-Fahrens“ angeboten.

-Anzeige-

Für das leibliche Wohl ist vorgesorgt und Sie können sich mit Getränken und einem Imbiss sowohl im Innenhof als auch drinnen stärken oder den Museumsabend ausklingen lassen.

“Bitte beachten Sie die 3G-Regeln und bringen Sie Ihren Nachweis darüber mit, dass Sie geimpft, genesen oder getestet sind”, so die Organisatoren.