A40: Schwerer Unfall mit acht Verletzten

363
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann

Düsseldorf/Straelen. Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der A40 bei Straelen ein schwerer Unfall ereignet. Acht Menschen seien verletzt worden, zum Teil schwer.

Nach Informationen von der Autobahnpolizei Düsseldorf kam es am Donnerstag gegen 17.14 Uhr zu dem Unfall auf der A40. Bei einem Verkehrsunfall auf der A 40 in Höhe Straelen verletzten sich gestern am späten Nachmittag acht Menschen zum Teil schwer. Die Ermittlungen zum Unfallhergang und zum genauen Grad der Verletzungen dauern an.

Bisherigen polizeiliche Ermittlungen zufolge fuhr ein 26-Jähriger aus den Niederlanden mit seinem Mercedes-Sprinter auf dem rechten Fahrstreifen der A40 in Richtung Venlo. „Er wechselte nach links und übersah dabei offenbar einen 59-jährigen Duisburger in seinem Mercedes“, so die Polizei.

-Anzeige-

Der Mercedes sei in der Folge nach rechts ausgewichen und dort mit dem BMW eines 37-Jährigen aus Kempen zusammengeprallt. Die beiden Wagen gerieten ins Schleudern und kamen auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der 26-jährige Niederländer habe beiden Fahrzeugen ausweichen müssen und dabei die Mittelplanke touchierte.

„Bei dem Unfall wurden insgesamt acht Insassen der drei beteiligten Fahrzeuge zum Teil schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht“, informiert die Autobahnpolizei. Die Fahrbahn in Richtung Venlo war zeitweise vollständig gesperrt. Es bildete sich ein Stau von etwa vier Kilometern Länge.