Mountainbiker stürzt in Langenberger Waldgebiet: „Erhebliche Verletzungen“

1227
Der verletzte Radfahrer wurden mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Duisburg geflogen. Foto: Feuerwehr Velbert
Der verletzte Radfahrer wurden mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Duisburg geflogen. Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert. Am heutigen Samstagmorgen ist ein Fahrradfahrer bei einem Unfall in einem Waldstück am Brandenberger Weg in Langenberg schwer verletzt worden.

Laut Feuerwehr kam es gegen kurz nach 10 Uhr zu dem Unfall, bei dem ein Mountainbiker aus Essen in schwer zugänglichem Gelände über „unerwartet auftretendes Hindernis“ gestürzt ist. Der Mann habe sich „erhebliche Verletzungen“ zugezogen, berichtet die Velberter Wehr.

Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten den verletzten Radfahrer zunächst erstmedizinisch an der Unfallstelle im Wald. Die Feuerwehr bereitete zwischenzeitlich die Bergung vor.

-Anzeige-
Die Feuerwehr legte für die aufwendige Bergung tragbare Leitern als Untergrund aus. Foto: Feuerwehr Velbert
Die Feuerwehr legte für die aufwendige Bergung tragbare Leitern als Untergrund aus. Foto: Feuerwehr Velbert

„Nach der Versorgung durch den Rettungsdienst wurde der Patient auf eine Schleifkorbtrage umgelagert“, erklärt ein Feuerwehrsprecher. Auf dieser speziellen Trage sei der Mountainbiker durch den Wald zum Rettungswagen gebracht worden. „Ein steiler Abgang stellte ein weiteres Problem auf dem Transport dar. Dieser Abhang wurde mit tragbaren Leitern ausgelegt. Die Schleifkorbtrage wurde mit mehreren Feuerwehrleinen gesichert und über die Leitern den Abhang herab gelassen.“

Angefordert wurde zudem der Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg. Der Helikopter landete unterhalb des Waldstücks im Bereich des Spielplatzes Hellerkamp. Der verletzte Essener wurde zunächst mit dem Rettungswagen zu dem wartenden Hubschrauber gebracht; von dort flog Christoph 9 den Mann in eine Duisburger Spezialklinik.