Ratingen hat ein neues Prinzenpaar: Karneval kann kommen

528
Tina Pannes und Christian Drewa bilden das Prinzenpaar der neuen Session. Bernd Conrad und Achim Pohlmann freuen sich ebenfalls auf die Rückkehr des Karnevals. Foto: KA
Tina Pannes und Christian Drewa bilden das Prinzenpaar der neuen Session. Bernd Conrad und Achim Pohlmann freuen sich ebenfalls auf die Rückkehr des Karnevals. Foto: KA

Ratingen. „Karneval kann kommen“, meint der Karnevalsausschuss der Stadt Ratingen. Vor Gästen hatte man das Prinzenpaar für die neue Session vorgestellt. 

Die Karnevalisten aus Ratingen wissen was es bedeutet, wenn der Karnevalsausschuss der Stadt Ratingen (KA) in das Schloss Linnep einlädt. Wie schon in den vergangenen Jahren hatten Freiherr Wilderich von Ketteler und Freifrau Isabella von Ketteler ihr  Schloss für die Vorstellung des designierten Prinzenpaars der Stadt Ratingen zur Verfügung gestellt.

Rund 150 Gäste waren der Einladung gefolgt, und warteten geduldig auf den großen Moment. Nachdem Peter Hense, der erste Vorsitzende des KA den Abend eröffnet hatte, war es auch schon so weit: Der Wagen, geführt von den beiden Prinzenführern Bernd Conrad und Achim Pohlmann, fuhr vor und das Rätsel um das designierte Prinzenpaar wurde gelüftet.

Der 31-jähriger Ratinger Christian Drewa wird Karnevalsprinz der Session 2021/22. Tina Pannes wird als Prinzessin Ratingia an seiner Seite stehen.

Beide sind im Karneval bisher noch nicht in Erscheinung getreten, freuen sich aber „riesig auf diese Herausforderung“. Gemeinsam möchten sie „den Ratingern wieder etwas Normalität zurückzubringen und dazu beizutragen, dass die Tradition Karneval, nach der Corona-Pause mit ihnen wieder aufleben wird.“

Vorsitzender Peter Hense ist stolz, dass der KA mit den beiden ein junges Prinzenpaar gefunden hat, das „den Mut hat, diesen Schritt in eine ungewisse Session zu gehen“. Die steht unter dem Motto „Jeck is back, mer sin widder do“.