Neue Spielplatz-Attraktion in Heiligenhaus

3115
Ein Eröffnungstermin der Groß und Klein Spaß geamcht hat: Hier der SPD-Ortsverbandsvorsitzender Ingmar Janssen, Bürgermeister Miachael Beck und Grünflächen-Planer Ingo Oschmann beim Anschubsen der neuen Drehscheibe. Foto: Mathias Kehren
Ein Eröffnungstermin der Groß und Klein Spaß geamcht hat: Hier der SPD-Ortsverbandsvorsitzender Ingmar Janssen, Bürgermeister Miachael Beck und Grünflächen-Planer Ingo Oschmann beim Anschubsen der neuen Drehscheibe. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Der John-Steinbeck-Park in Heiligenhaus ist aufwändig zum Großspielplatz umgestaltet worden. Rund 20 neue Spiel- und Sportgeräte locken nun Besucher an.

„Es ist genau richtig gelaufen. Und das Ergebnis sehen Sie ja“,  lacht Bürgermeister Michael Beck beim offiziellen Eröffnungstermin, während hinter ihm etliche Kindergruppen lautstark auf den verschiedenen Spielgeräten herumtollen. Und für einen Dienstagvormittag wirkt der Park tatsächlich außergewöhnlich gut besucht.

Über 400.000 Euro hat die Stadt in die Hand genommen, um aus dem John-Steinbeck-Park einen integrativen Großspielplatz zu machen. Einen „Leuchtturm“-Spielplatz, wie es die Verwaltung nennt. Der Platz könne eine Blaupause für andere Parks im Stadtgebiet sein, so Beck. Gemeint ist etwa der Spielplatz Hunsrückstraße, wo die Planungsphase schon abgeschlossen und die Umsetzung in der Ausschreibung ist.

Im Steinbeck-Park sind rund 20 neue Spielgeräte aufgestellt worden. Darunter eine Seilbahn, eine Drehscheibe, Schaukeln und eine Kletterspinne. Geblieben ist der sogenannte Sultanspalast als Kletterspielzeug. Daneben gibt es etliche Geräte, an denen Motorik und Balance gefragt sind, viele Sitzmöglichkeiten und eine Grillhütte.

„Die meisten Wünsche sind umgesetzt worden“, meint Ingo Oschmann, verantwortlicher Planer in Sachen Grünflächen bei der Stadt. Vorausgegangen war dem Umbau ein Beteiligungsverfahren, bei dem Kinder und Jugendliche ihre Wünsche für den neuen Platz einbringen konnten. Auf dieser Basis wurde dann das Konzept für den Park entwickelt.

Der Park ist nicht ausschließlich als Spielplatz angelegt. Eine größere Wiesenfläche ist freigeblieben und steht wie bisher auch für Open-Air-Veranstaltungen und Kinovorführungen bereit.

Durch den Umbau ist auch eine neue Anbindung vom Südring aus geschaffen worden. Von der Haltestelle In der Blume führt nun eine Treppenanlage mit Sitzmöglichkeiten direkt in den neuen Spielbereich.