A3: Stau nach Reifenplatzer eines Lastwagens

37
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Volkmann
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Volkmann

Düsseldorf. Wie die Autobahnpolizei mitteilt, ist es am Donnerstag auf der A3 bei Emmerich auf der Fahrbahn Richtung Köln zu einem Unfall gekommen. 

Am Donnerstagnachmittag gegen 15.20 Uhr habe ein 55-Jähriger aus den Niederlanden die Kontrolle über seinen Lastwagen verloren, als ein Vorderreifen an der Zugmaschine platzte. Der Lkw sei zuvor über ein Metallteil gefahren.

Der Lastwagen schleuderte nach links und prallte gegen die Mittelleitplanke. „Der Sattelzug beschädigte dabei Dutzende Meter der Planken“, so die Polizei. Trümmerteile und Erdreich seien auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. „Etliche Liter“ Diesel seien in das Erdreich geflossen, weil auch der Tank des Lasters beschädigt wurde.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 140.000 Euro. Verletzte gab es Laut Autobahnpolizei bei diesem schweren Unfall aber nicht.

Für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste in beiden Richtungen jeweils der linke Fahrstreifen gesperrt bleiben. Der Verkehr staute sich zeitweilig bis auf vier Kilometer.