TSV Einigkeit trifft im Sportpark auf Langenberg

34
Ein Spieler auf dem Platz am Ball. Foto: Volkmann/symbolbild
Ein Spieler auf dem Platz am Ball. Foto: Volkmann/symbolbild

Wülfrath/Velbert. Am Sonntag, 3. Oktober, kommt es im Lhoist-Sportpark in Wülfrath zum Spiel der Einigkeit Dornap-Düssel gegen den FC Langenberg. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass der Tabellenführer aus Wülfrath den Tabellenletzten aus Langenberg empfängt. Nach dem sicheren 5:1-Sieg der Einigkeit bei Türkgücü Velbert und der deutlichen 0:8-Heimniederlage der Langenberger gegen Rot-Weiß Wülfrath spricht nach Einschätzung von Einigkeit-Vorstand Karl-Heinz Schultz alles für ein leichtes Spiel. Dennoch: „Wir werden das Spiel konzentriert angehen, denn es gilt die alte Weisheit, Leichtsinn kommt vor dem Fall. Unsere Gäste aus Langenberg haben nichts zu verlieren, wir allerdings viel. Unsere Spieler werden das Spiel ernst nehmen, das sind wir unseren Zuschauern schuldig“.

Die Mannschaft freut sich darauf, am Sonntag nach langem Warten ihr erstes Spiel auf der renovierten Platzanlage am Erbacher Berg austragen zu können. Dem Trainerduo Bläsing Schaube steht ein gut besetzter Kader zur Verfügung. Das war auch im letzten Spiel bei Türkgücü Velbert erkennbar, als die eingewechselten Akteure noch einmal Tempo in das Spiel brachten und die fünf Tore von fünf Schützen erzielt wurden.

Die zweite Mannschaft kletterte am vergangenen Sonntag ebenfalls an die Tabellenspitze ihrer Klasse. Sie erwartet am Sonntag mit dem TSV Gruiten den früheren Verein ihres Trainers Peter Burek. Die Mannschaft hat sich vorgenommen, dem Trainer durch einen Sieg zu bestätigen, dass er mit seinem Vereinswechsel von Gruiten zur Einigkeit den richtigen Schritt unternommen hat.